Die Buchten von Šolta, kleine Paradiese von himmlischem Meer und der Stille, locken Sie an, ihren Urlaub in einem authentischen Ambiente der dalmatinischen Insel zu verbringen. Die Strände, ihre natürliche Schönheit bewahrend, stellen Oasen der Ruhe und vermutlich den größten Wert der Insel dar. Der Strand in Nečujam ist der größte auf der Insel. Er ist auch einer der schönsten Strände, vollkommen aus feinstem Sand, welcher, in einer leidenschaftlichen Umarmung mit dem Meer, Ihren Verstand und Körper freilässt. Der Strand wird regelmäßig gesäubert, und er bietet auch zusätzliche Dienstleistungen wie Duschen, zwei Strandcafes, Wasserrutschbahn, Bootsverleih, Fast-food, Tennisplätze und Tischtennis an.

(QUELLE: solta-info.net)

In einer malerischen Bucht im Norden von Šolta liegt die Kleinstadt Necujam. Von dichtbewaldeten Hängen auf der einen Seite und kristallklarem Wasser auf der anderen Seite umgeben ist es eigentlich verwunderlich, dass Necujam nicht noch mehr auf den Tourismus ausgerichtet ist. Das ruhige Wasser ist ideal zum Schwimmen, der nahe Inselgipfel stellt für Wanderer und Radfahrer eine willkommene Herausforderung dar und der Fährhafen in Rogac ist nur wenige Kilometer entfernt.

Und obwohl sich Necujam wohl von allen Orten Šoltas am stärksten auf den Tourismus ausgerichtet hat, hat das Dorf nichts von seinem ursprünglichen Charme eingebüßt: Kleine Hütten und unübersichtliche Straßen, schattige Plätze, auf denen die Dorffrauen tratschen und bunte Fischerboote der Männer gehören immer noch zum Alltagsbild. Darüber hinaus bietet der Ort mittlerweile aber einigen Komfort, den kaum ein Besucher vermissen möchte: Postkarten und Souveniers gibt es hier, außerdem eine Surfschule, Tennisplätze, Restaurants und in dem kleinen Stadtmuseum kann man Artefakte aus der Kulturgeschichte der Insel bestaunen und mehr über den Inseldichter Marko Marulic lernen, der hier einst lebte.

Und um weite Wege zu ersparen scheint sich die Stadt in zwei Teile zu gliedern: Auf der einen Seite die Bungalows und Annehmlichkeiten für die Touristen, auf der anderen Seite - einen kurzen Fußweg durch den Kiefern-, Orleander- und Agavenwald entfernt - die Häuser der 500 dauerhaften Einwohner Necujams. Aus diesem Ort legt auch mehrmals pro Woche die Personenfähre nach Split ab, so dass ein Shopping-Kurztrip jederzeit spontan in Angriff genommen werden kann.

(QUELLE: solta24.de)